Infoveranstaltung zum revidierten kantonalen Energiegesetz

Mittwoch, 30. November 2022, 9 Uhr in Langenthal

Thema

Das revidierte kantonale Energiegesetzt (KEnG) soll am 1. Januar 2023 in Kraft treten. Es unterstützt massgeblich die Zielerreichung der Energiestrategie und des Verfassungsartikels Klimaschutz. Dabei setzt das KEnG vermehrt auf Anreize statt Vorschriften. Wir informieren Gemeinden, Fachpersonen des Bau- und Energiewesens und die interessierte Öffentlichkeit gerne an regionalen Informationsveranstaltungen über die Änderungen.

Diese vier Anpassungen im revidierten KEnG sind wesentlich:

  • Gewichtete Gesamtenergieeffizienz (gGEE): Für Neubauten wird die gGEE eingeführt. Neu wird eine eigene Energiegewinnung verlangt, dafür gelten weniger Detailanforderungen und der Energienachweis wird vereinfacht.
  • Heizungsersatz: Der Ersatz eines Wärmeerzeugers, wie zum Beispiel einer Ölheizung, ist meldepflichtig. Ist das Gebäude älter als 20 Jahre, gelten beim Ersatz der Heizungen mit einem fossilen Energieträger weitere Anforderungen an die Energieeffizienz des Gebäudes.
  • Gemeindekompetenzen bei Vorschrift zur Energienutzung: Die Kompetenzen der Gemeinden wurden ergänzt und an die gGEE angepasst.
  • Elektromobilität: Bei Neubauten ist ein angemessener Teil der Parkplätze für die Ladeinfrastruktur für Elektro­fahrzeuge vorzubereiten oder auszurüsten.

Programm

Ort

Stadttheater Langenthal

Theatersträsschen
4900 Langenthal

Anmeldung